kurz & bündig

Der kurze Weg zu den aktuellen
Klassenaktivitäten.

Alles rund um die Knolle

Schulgarten

Zu Gast war ein Präventiontheater für Kindergarten und Grundschule zum Thema "Gewalt". Viel versprach schon der Titel: "Geheimsache Igel".

[zur Beschreibung]

Waldprojekt der dritten Klassen im Frühjahr unter kompetenter Führung                                                                                  

 [Berichte]

Erstmals bedankt sich die Schule mit einem Helferfest bei vielfältig mitwirkenden Eltern und engagierten Bürgern.

­[hier geht's weiter]

Für die erfolgreiche Teilnahme an der landesweiten Aktion "Sauberhafter Schulweg" errang die Schule ein Preisgeld von 400 Euro, das Bügermeister Scheliga überreichte.

[zur Urkunde]

Die zerstörte Tischtennisplatte ist seit Juni wieder repariert. Dank an Spender.

[mehr]

26.06. "Sauberhafter Schulweg" - Wege und Landschaftselemente werden vom Müll befreit

Segenswünsche durch die Pfarrer
ein volles Gotteshaus
Kl.1a - 15 Jungen 7 Mädchen
Kl.1b - 11 Jungen 10 Mädchen

Einschulung 2014

Zunächst wurden alle Kinder und Verwandten in der evangelischen Kirche in Kettenbach von dem katholischen Pfarrer Meuser und unserem neuen evangelischen Pfarrer Comes begrüßt. Gemeinsam gestalteten sie einen sehr lebendigen Gottesdienst. Das Gleichnis vom Barmherzigen Samariter ließen sie in einem Mitmach-Theater mit den Erstklässlern in der heutigen Zeit spielen. Auf diese Weise lernten die Kinder die Bedeutung der Nächstenliebe kennen. Am Ende des Gottesdienstes bekam jedes Kind Gottes Segenswünsche mit auf den Weg. Die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt, was alle sehr freute.

Schließlich begrüßte Frau Jonek, stellvertretend für Frau Posch, Erstklässler und Verwandte im Bürgerhaus in Kettenbach. Dort zeigten die Betreuung sowie die Klasse 2a und b in einem musikalischen Programm, wie schön es in unserer Schule ist. Auch der Bürgermeister, Herr Scheliga richtete seine guten Wünsche an die Kinder und Eltern. Traditionell gingen daraufhin die beiden ersten Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Buderus (1a) und Frau Jonek (1b) gefolgt von Eltern und anderen Gästen gemeinsam zur Schule. Dort wurden die Erstklässler im Spalier der übrigen Schüler und Lehrer begrüßt.

Während die Erwachsenen sich am Kaffeestand der 2. Klassen in der Pausenhalle gemütlich austauschen konnten, erlebten die neuen Schüler ihre erste Unterrichtsstunde. Nicht zuletzt die vom Förderverein gestellten Schulbrezel sollten den Kindern einen süßen Schulbeginn bescheren.