kurz & bündig

Der kurze Weg zu den aktuellen
Klassenaktivitäten.

Alles rund um die Knolle

Schulgarten

Zu Gast war ein Präventiontheater für Kindergarten und Grundschule zum Thema "Gewalt". Viel versprach schon der Titel: "Geheimsache Igel".

[zur Beschreibung]

Waldprojekt der dritten Klassen im Frühjahr unter kompetenter Führung                                                                                  

 [Berichte]

Erstmals bedankt sich die Schule mit einem Helferfest bei vielfältig mitwirkenden Eltern und engagierten Bürgern.

­[hier geht's weiter]

Für die erfolgreiche Teilnahme an der landesweiten Aktion "Sauberhafter Schulweg" errang die Schule ein Preisgeld von 400 Euro, das Bügermeister Scheliga überreichte.

[zur Urkunde]

Die zerstörte Tischtennisplatte ist seit Juni wieder repariert. Dank an Spender.

[mehr]

26.06. "Sauberhafter Schulweg" - Wege und Landschaftselemente werden vom Müll befreit

Waldprojekt der dritten Klassen

.

Daraufhin machten wir uns, geführt von Herrn Wischmann, auf den Weg Richtung Kettenbacher Wald. Unterwegs haben wir Hasen in der Ferne gesehen, Rehe, die unseren Weg querten und eine Fuchsbaulandschaft. An einer Waldhütte warteten bereits Frau und Herr Oschatz und Frau Fiedler auf uns. Wer wollte, durfte Frettchen streicheln, Gegenstände in Fühlkisten erraten, verschieden Tierfelle zuordnen und ganz viele Fragen zu den ausgestopften Wildtieren des Waldmobils stellen, das vor Ort bereitstand.

Außerdem wurden wir mit Apfelsaft und leckeren Plätzchen versorgt, die Frau Oschatz liebevoll gebacken hat. Über das flinke Eichhörnchen haben wir von Frau Fiedler sehr viel erfahren. Zudem gab es mit ihr tolle Spiele im Wald. Höhepunkt des Tages waren dann die Welpen von Herrn Wischmanns Hündin, die er für eine kurze Zeit frei umherlaufen ließ. Ausgiebig durften wir alle die niedlichen fünfeinhalb Wochen alten Welpen streicheln und herzen. Nach einem gemeinsamen Abschiedsfoto machten wir uns wieder auf den Rückweg zur Schule. Selten sammeln wir so viele wunderschöne Eindrücke an nur einem Schultag. Ganz herzlichen Dank an Herrn Wischmann, Frau und Herrn Oschatz sowie Frau Fiedler für diesen unvergesslichen und erlebnisreichen Waldwandertag!

 

Schülerbericht (1)

 

Ich fand die ausgestopften Tiere sehr toll. Die Hundebabys und die Frettchen haben mir auch sehr gut gefallen.
Dass ich ein Hundebaby auf dem Arm haben durfte fand ich wirklich super. Dadurch, dass wir den Ausflug gemacht haben, konnten wir mehr zu den Tieren lernen. Ich habe neue Tierarten kennen gelernt - wie den Dachs.
Auch drei Rehe haben wir gesehen; sogar Fuchsbaue und Dachsbaue. Es war ein weiter Weg, aber dafür hat es sich wirklich gelohnt!!!

Carolin W.

Schülerbericht (2)

 

Am 9.4.2014 haben die dritten Klassen eine Waldwanderung gemacht. Es waren zwei Jäger da, die uns im Klassenraum der 3a erklärt haben, wie wir uns im Wald verhalten sollen. Einer von den beiden ist mit uns gelaufen. Er hatte einen Hund dabei. Wir sind zu einer Jagdhütte gewandert. Dort waren in einem Käfig zwei Frettchen, und wir durften sie streicheln und sogar auf den Arm nehmen. Es gab aber auch 7 Hundewelpen. Die Welpen durften wir auch streicheln. Zwei Welpen wollten abhauen. Auf dem Hinweg haben wir zwei Kaninchen und drei Rehe gesehen. Auf dem Rückweg sind wir ohne den Jäger zur Schule gewandert. In der Schule haben wir Tieranstecker bekommen.

Falk F.

.