kurz & bündig

Der kurze Weg zu den aktuellen
Klassenaktivitäten.

Alles rund um die Knolle

Schulgarten

Zu Gast war ein Präventiontheater für Kindergarten und Grundschule zum Thema "Gewalt". Viel versprach schon der Titel: "Geheimsache Igel".

[zur Beschreibung]

Waldprojekt der dritten Klassen im Frühjahr unter kompetenter Führung                                                                                  

 [Berichte]

Erstmals bedankt sich die Schule mit einem Helferfest bei vielfältig mitwirkenden Eltern und engagierten Bürgern.

­[hier geht's weiter]

Für die erfolgreiche Teilnahme an der landesweiten Aktion "Sauberhafter Schulweg" errang die Schule ein Preisgeld von 400 Euro, das Bügermeister Scheliga überreichte.

[zur Urkunde]

Die zerstörte Tischtennisplatte ist seit Juni wieder repariert. Dank an Spender.

[mehr]

26.06. "Sauberhafter Schulweg" - Wege und Landschaftselemente werden vom Müll befreit

Personal

 

Horst Weinheimer verabschiedet

Mit der Abgabe einer vierten Klasse auf den weiterführenden Bildungsweg beendete Horst Weinheimer seine Lehrtätigkeit an der Astrid-Lindgren-Schule. Bereits eine Woche vor Schuljahresende verabschiedete sich der Grundschullehrer im Rahmen eines Klassenfestes von der Elternschaft. An ehrenden Worten und Selbstgebasteltem wurde nicht gespart.

Nicht ohne Wehmut entließ der Klassenlehrer der 4b seine Schüler am letzten Schultag und nahm nach Unterrichtsschluss während einer Feier im Lehrerzimmer Abschied von seinem Kollegium. Mit einem "Stationenlauf", der viele seiner Tätigkeitsfelder darstellte und Revue passieren ließ, ehrten sie den künftigen Ruheständler.   

Der seit Beginn der 1980er Jahre in Kettenbach tätige Horst Weinheimer dankte für die stets gute Zusammenarbeit. "Ich war immer Teil eines produktiven Teams, in dem alle voneinander lernten. Die Schulleiterinnen und Schulleiter ließen ohne Ausnahme Spielräume für neue Ideen und Entwicklungen. Nie sah ich einen Grund, die Schule zu wechseln", so Weinheimer. 

Sicherheit

 

 

Großer Feueralarm

Am Dienstag, den 10.05.16, wurden alle Schüler/innen unserer Schule mitten in der 2. Stunde durch ohrenbetäubenden Lärm des Feueralarms aus dem Unterrichtsgeschehen gerissen. In vorbildlicher Geschwindigkeit versammelten sich alle Klassen auf dem Notfallaufstellplatz. Schließlich versammelte sich die Schulgemeinde in der Turnhalle und erfuhr durch Frau Posch, dass es sich um einen großen Probealarm gehandelt hat.

In Absprache mit der Feuerwehr rückte entsprechend nach 6 Minuten der erste Löschzug, gefolgt von dem Zweiten , der nach 13 Minuten aus Rückershausen eintraf, an. Die Feuerwehrleute probten erfolgreich allen nötigen Abläufe für den Ernstfall. Auf dem Rückweg in die Klassen durften die Kinder sich die Technik der Feuerwehrautos noch einmal aus der Nähe betrachten und Fragen stellen. Darauf folgte die große Pause auf dem unteren Schulhof, damit die Löschzüge problemlos wieder abrücken konnten. Hoffen wir, dass es stets nur bei einem Probealarm bleibt.

 

 

 

 

Schulgemeischaft

Frau Posch eröffnete das Schulfest mit einer Rede und einem Zumba-Tanz aller Schüler.
Fürs leibliche Wohl sorgten fleißige Helfer am Grillstand mit Würstchen, in der Cafeteria mit selbstgebackenen Kuchen und Waffeln sowie am Getränkestand.

 

Schulfest 2016

Auch in diesem Jahr hatten wir ein großartiges Schulfest. Der Wettergott war auf unserer Seite, so dass sich Groß und Klein an den vielfältigen Angeboten ohne Regenschirm erfreuen konnten. Der Erlös soll für das große Zirkusprojekt 2017 auf die hohe Kante gelegt werden.

[weitere Fotos]

 

 

Bühne

Zahlenmusical

Seit 2005 inszeniert die Theaterproduktion Nimmerland Stücke für Schulen. Am 27.4.16 hat sich die ganze Schule in der Aula versammelt und zunächst über das großartige Bühnenbild gestaunt. So eine aufwendige Kulisse gab es noch nie in unserer Aula. Schließlich präsentierte nur eine Schauspielerin gekonnt mehrere Personen im Theaterstück „Zacharias, der kleine Zahlenteufel“.

[Fortsetzung]

 

 

Schulhof

.

Astrid-Lindgren-Schüler verdienen sich Pausenspiele

Indem alle Klassen unserer Schule im November bereits fleißig Weihnachtskarten für eine Firma basteln und gestalten, verdienen sie sich regelmäßig einen kleinen Geldbetrag. Zusätzlich runden der Präventionsrat sowie unser Förderverein den Schülerverdienst noch ein wenig auf. In gemeinsamer Absprache werden daraufhin Spielzeugwünsche in jeder Klasse besprochen und abgestimmt. Schließlich erfolgt die Bestellung der Pausenspiele. So haben in diesem Jahr alle Klassen ihre Spielzeugkisten wieder mit Spielsachen im Wert von jeweils 100 EUR auffüllen können. Alle neu aufgefüllten Spielzeugkisten wurden feierlich in der Aula durch Frau Buderus an die Klassen gegeben. Auf diese Weise möchte unsere Schule die Pausenzeiten möglichst abwechslungsreich gestalten, damit eine friedliche Schulhofatmosphäre gewährleistet werden kann.

 

 

Informationstechnik (IT)

Computeraustattung wird erneuert

 

Die seit dem Jahr 2004 bestehenden Ausstattung mit Schülercomputern hatte ihre Altersgrenze schon lange erreicht. Nur mit viel gutem Willen und Geduld waren die Geräte noch für Unterrichtszwecke nutzbar. Nun hat die EDV Abteilung des Schulträgers für Ende Februar 2016 eine Neuausstattung der Astrid-Lindgren-Schule fest eingeplant.

 

Kinder helfen Kindern

.

Mit Päckchen Freude bereiten

Im Rahmen einer Feierstunde mit verschiedenen musikalischen Beiträgen überreichten unsere Viertklässler am 27.11.15 alle gesammelten Päckchen Herrn Führer (für die Organisationen Round Table und Ladies Circle) und halfen ihm beim Verladen in den LKW. Nicht nur Kinder und Eltern unserer Schule haben, wie es bereits Tradition ist,  fleißig beim Paketeschnüren geholfen. Der Dank geht auch an Kindergärten unserer Umgebung, die sich erneut unserer Sammelaktion angeschlossen haben. Der Kettenbacher Kindergarten  hat sich in diesem Schuljahr nicht nur beteiligt, sondern hat uns auch mit den Vorschulkindern zur Päckchenübergabe besucht. Von Herzen danken wir allen Kindern und Eltern unserer Schule sowie allen Helfern, wie z.B. Frau Gierth, die uns mit den Päckchen der Kindergärten aus Laufenselden, Strinz-Margarethä belieferte. Auch allen Mitbürgern/innen aus Aarbergen, die sich beiteiligt haben, ein großes DANKESCHÖN!  Nun sind die Päckchen auf der Reise nach Moldavien, Rumänien und die Ukraine, um dort vielen armen Kindern kleine Glücksmomente bescheren zu können.

.

Leseförderung

Vielseitiges Lesefest

Mitte Oktober fand das alljährliche Lesefest für die Schüler der Astrid-Lindgren-Schule und der Freien Schule statt.

Jeder Erst- und Zweit-Klässler hat sich einer von 9 Vorlese-Gruppen zugeteilt. So hat sich der Kulturverein Aarbergen mit den Märchen "Der gestiefelte Kater" sowie der "Kartoffelkönig" an dieser neuen Form des Lesetages beteiligt. Zudem wurden aus dem Buch "Flunkerfisch", "Elmar", "Olchis", "Zilly und der Riesenkürbis", "Wo das Glück wächst" vorgelesen. Zudem gab es die beiden weiteren Märchen: Rumpelstilzchen, Kalif Storch. In den Gruppen wurden auf unterschiedliche Art und Weise im Anschluss das Gehörte künstlerisch, spielerisch oder musikalisch bearbeitet und umgesetzt. Mit angefertigten Kartoffelmännchen, Wasserfarbengemälden, aber auch angelegten Verbänden usw. sah man im Anschluss die Kinder zufrieden nach Hause gehen. In der Aula der Astid-Lindgren-Schule haben die 3. Klassen von der Autorin Utischa Marmon aus ihrem Buch "Mein Freund Salim" vorgelesen bekommen. Gespannt und aufmerksam verfolgten die Kinder die Geschichte, die sehr aktuell auf die Zuwanderung von Familien aus unterschiedlichsten Nationen passt. Im Anschluss gab es sogar noch einen langen Austausch, in dem sich die Erfahrungen der Schüler mit der Geschichte der Autorin verknüpften. Vielen Dank an der Stelle an den Kreis Aarbergen, der uns auch in diesem Jahr diese Autorenlesung ermöglicht hat. Unsere 4. Klassen sind am Lesetag mit 2 Lehrern in die Kindergärten Kettenbach und Michelbach gegangen, um dort selbst vorzulesen. Somit konnten die großen Schüler unserer Schule den Vorschulkindern zeigen, was sie bereits alles gelernt haben. Es ist beiden vierten Klassen sehr gut gelungen die Kleinen für Geschichten zu begeistern und ihnen zu zeigen, warum Lesenlernen wichtig ist.

Projekte

Ein Erziehungsziel rückt in den

Mittelpunkt der Projektwoche.

 

 

Nachbar Frankreich
Theaterspiel begeistert
Bastelarbeit zum "ICH"
Schweden vorgestellt

Jeder ist anders - und das ist gut so! Keinen besseren Ort als die Schule könnte es geben, um am toleranten Umgang miteinander zu arbeiten und um diese Tugend auszubilden.

Schüler und Lehrkräfte haben sich eine Vielfalt an Zugangsmöglichkeiten zu diesem Motto einfallen lassen und sie mit Spaß umgesetzt. Eigenheiten und Wissenswertes zu den Herkunftsländern zahlreicher Aarbergener Familien wurden in Plakatform für den Betrachter dargestellt. Eine dritte Klassse hat sich mit drei großen Weltreligionen auseinandergesetzt und deren Kennzeichen in detailgenauen Bastelarbeiten veranschaulicht. Die Bühne der Schulaula regte eine zweite Klasse an, in einem szenischen Spiel Intoleranz und Ablehnung mittels einer Tiergeschichte erlebbar zu machen. Eine der vierten Klassen hat mit lustigen Sketchen und Rollenspielen die Wurzeln ihrer Familien in anderen Ländern freigelegt. Hier traten bisher nicht Bekanntes, aber auch viel Bereicherndes zu Tage. Bei allen Aktivitäten ist es gelungen, ein lebendiges Interesse an der Lebensform anderer Menschen zu wecken. Toleranz zeigt sich in der Verantwortung und der Sorge eines jeden um die Mitmenschen.

[mehr zur Projektwoche]

 

Sport

 

Bundesjugendspiele 2015

Seit 2014 können wir die Bundesjugendspiele nicht mehr in Kettenbach ausgetragen werden. Der sonst gern genutzte Sportplatz am Bürgerhaus unterhalb des Schulgeländes wurde geschlossen. Der etwas umständliche Bustransfer hat natürlich auch Vorteile. Die gesamte Anlage und das für die Disziplinen erforderliche Zubehör entsprechen den Anforderungen.

 

 

Spendenaktion

"Tafelkonzert" 2015

Wie in den vergangenen Jahren haben Kinder, Eltern und Lehrer unserer Schule drei Wochen lang Lebensmittel, Hygieneartikel und Schreibwaren für die "Tafel" in Bad Schwalbach gesammelt. Hintergrund dieser traditionellen Aktion ist es, den Kindern unserer Schule immer wieder vor Augen zu führen, dass man nicht weit in die Ferne schweifen muss, um Menschen zu helfen. [weiter lesen] 

Musik

Orchesterpädagogik in der Grundschule
Profis beziehen die Schüler ein.

Besuch vom Staatsorchester

Eine Musikstunde der besonderen Art erlebten die Klassen 3a und 3b. Im Rahmen der Theaterwerkstatt des Hess. Staatstheaters Wiesbaden folgte ein Streichquartett des Staatsorchesters einer Einladung der Aarbergener Grundschule. Auf dem Stundenplan stand Instrumentenkunde mit Livemusik und Mitmachmöglichkeit. Die angefallene Aufwandsentschädigung für die aus der Landeshauptstadt angereisten Musiker übernahm der Förderverein der Schule. Eine derartige Begegnung könnte für die jetzigen zweiten Klassen im nächsten Schuljahr wiederholt werden, um daraus einen festen Baustein für den Musikunterricht werden zu lassen. [weiter lesen]

Einschulung
Frau Buderus führt die Klasse 1a zum Klassenraum.
Die Kinder der 1b folgen Frau Jonek ins Schulhaus.

"Alle Kinder lernen lesen . . . .

 

So beginnt ein beliebter Einschulungssong, der eigentlich eine Selbstverständlichkeit ausdrückt. Doch, wer den Leselernprozess einmal hautnah mitbekommen hat, sei es als Elternteil oder als Grundschullehrer, der weiß, welche Anstrengung den ABC-Schützen bevorsteht, wenn sie zum ersten Mal ihre Klasse betreten. Die Kinder zu begleiten und zu unterstützen bei einer Entdeckungsreise in eine Welt, die allgegenwärtig ist, aber bisher nicht gesehen werden konnte, ist ein großes Abenteuer. Es ist die Welt der Buchstaben, die viele neue Zugänge erschließt.  

Am 09. September war es soweit, 43 Erstklässler hatten in unserer Schule ihre Einschulungsfeier.

[Fortsetzung]

 

Feste und Feiern

Buntes Schufest

 

 Tropische Temperaturen gaben Vorgeschmack auf die Sommerferien.

 

 

Am 19.07.14 feierten wir unser Schulfest. Zu Beginn begrüßte Frau Posch alle Besucher sowie Herrn Bürgermeister Udo Scheliga (Bild Mitte) und den Kreisbeigeordneten Richard Vietze als Vertreter des Schulträgers. Gemeinsam mit allen Schülerinnen und Schülern der Astrid-Lindgren-Schule startete Frau Posch das Fest mit einem rhythmischen Eröffnungstanz. Danach sangen alle das Schulfestlied.

[mehr Schulfest]

.

Sanierung

Gleich mehrere Sanierungsprojekte stehen der Astrid-Lindgren-Schule ins Haus. Verfolgen Sie hier den Fortgang der Arbeiten. Aktivieren Sie einen der vier Links unterhalb.

neue Rutsche  •   Dachsanierung   •  Computerausstattung  •   Brandschutzsanierung  

 

Lernorte

Waldtieren auf der Spur

  

Im April hatten beide 3. Klassen der Astrid-Lindgren-Schule in Kettenbach das Glück, dass Herr Wischmann und Herr Oschatz einen Waldausflug mit uns unternommen haben. Dazu kamen die beiden Jäger zunächst für eine Schulstunde in die Klasse und haben allen Kindern vorab viele wichtige Informationen zu Waldtieren und den Umgang mit ihnen gegeben. Begleitet wurden sie von der Hundedame Basca, einem deutschen Langhaarhund.

[weitere Bilder und Berichte] 

Autorenlesung

Oliver Scherz - Musikant ....
.... und Schriftsteller

 

Oliver Scherz las vor Grundschülern

 

Im Rahmen des diesjährigen Lesefestes stellte der Kinderbuchautor Oliver Scherz Geschichten aus seinem Buch "Ben" vor. Der junge Schriftsteller bewies bei seinem engagierten Auftritt in der Aula der Astrid-Lindgren-Schule, dass er auch Gitarre und Handpuppenspiel beherrscht, um den Schülern einen Zugang zu seinen Büchern zu ermöglichen. Bei solchen Originalbegegnungen können die Schüler in einen Dialog mit dem Autor treten und etwas über die Entstehung von Büchern erfahren.

Neben den Kindern der zweiten Klassen war noch eine Schülergruppe der 'Freien Schule Untertaunus' zur Lesung eingeladen, die ihren Standort ebenfalls in Kettenbach hat.

[mehr]

Projektwoche 2013

 

 

 Lange schallt es in Kettenbach noch:

"Zirkus lebe hoch"!

 

Im Rahmen der Projektwoche 2013 erlebten die Vorschulkinder der Aarbergener Kindergärten und die Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Schule unter Anleitung des '1. Ostdeutschen Projektcircus' Andre Sperlich eine fantastische, spannende und abwechslungsreiche Zirkuswoche.

Schauen Sie beim Zirkus vorbei: www.projektcircus.de

Zeltaufbau & Profi-Vorstellung

Der gesamte Zirkus war fein säuberlich in mehreren LKWs verstaut und kam am Samstag an seinem Bestimmungsort am Eierweg oberhalb des Schulgeländes an.

Am Sonntag trafen Eltern und Lehrkräfte um 10.00 Uhr am Zeltplatz ein und bauen unter Anleitung und Mitwirkung der Zirkusleute das große Zelt auf. Sofort kam Manegenstimmung auf und spätestens jetzt war klar: Es war eine gute Entscheidung, den Zirkus zu engagieren.

[weitere Fotos]

Am Montag gab es gleich eine Überraschung im Zirkuszelt. Alle Mitglieder des Projektzirkus präsentierten der ganzen Schule eine komplette professionelle Vorstellung. So konnten die Kinder einen Eindruck davon gewinnen, worauf sie sich in den nächsten Tagen freuen können.

[Bilder vom Montag]

Die Zirkusprojekte - klicke ein Bild an

Clowns
Taubenrevue
Akrobatik
Jonglage
Piraten
Fakire Schlangen
Schwarzlichtshow
Seiltanz
Trapez
Zauberer
Ziegen Ponys
 

Sport - Skipping Hearts

Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht.

Das Seilspring Projekt der Deutschen Herzstiftung fördert natürlichen Bewegungsdrang der Aarbergener Kinder! Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Grundschüler am Computer oder schauen stundenlang Fernsehen. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig. 

(Quelle: Deutsche Herzstiftung e.V., Frankfurt) Öffnet internen Link im aktuellen Fenster[Fortsetzung]

 

 

Schulgebäude

40 Jahre nach der Erbauung erhält die alte "Gymnastikhalle" ein modernes Gesicht und eine neue Bestimmung.

 

Nach vielen Jahren geht ein Wunsch in Erfüllung - wir haben eine neue Aula.

Der vielseitig nutzbare Raum ist nun fertig. Die Vorfreude und die Erwartungen erfüllten sich während der Einweihungsfeier. Alle Anwesenden sind beeinduckt und begeistert.

Ein wahres Schatzkästlein ist entstanden.

[zur Dokumentation]

 

 

Finanzierungshilfe

v.l.n.r. Fr. Elßner, Fr. Posch, Fr. Conradi

 

Spenden für Zirkusprojekt

Die Frauengruppe Aarbergen führt zweimal im Jahr einen Kinderkleiderbasar im Bürgerhaus Rückershausen durch. Mit 10% des Erlöses wollen die Initiatoren Einrichtungen fördern, die mit oder für Kinder arbeiten. Diesmal wurde die Grundschule bedacht. Wir freuen uns über einen Beitrag von € 300,- als Zuschuss für das große Zirkusprojekt 2013. Ganz im Interesse der Spenderinnen kommt die Summe den Schulkindern zugute.

Damit die Arbeit im bisherigen Umfang weiter geführt werden kann, wirbt die Frauengruppe auch an dieser Stelle um ehrenamtliche Helferinnen oder Helfer.

Veranstaltung

 

.

Bunte Vielfalt zeichnete das Schulfest aus . . . . nur ein Zirkus hat noch gefehlt!

.

Auf Seiten des Lehrerkollegiums, der Besucher und der Kinder standen Zufriedenheit und Spaß im Vordergrund. Erfolg stellt sich nicht von selbst ein, sondern ist das Ergebnis von viel Mühe, Zeit und Arbeit.

Motto und Erlös des gelungenen Festes zielten ernsthaft auf ein Zirkusprojekt ab, das sich die Schule für die Projektwoche 2013 fest vorgenommen hat.  [mehr]

[zum Presseartikel 2,7MB]

 

 

 

 

 

 

 

 

 .